Witze

Zwei Jäger auf dem Hochsitz.
Einer schaut durch das Fernglas und sagt zu seinem Jagdkollegen:
"Ich sehe deine Frau, sie ist nackt".
Entgegnet der Jagdkollege:

"Ja, das macht sie manchmal".

Der mit dem Fernglas schaut weiter und meint:
"Ich sehe Deinen Nachbarn, der ist auch nackt".
Darauf sein Kollege:

"Ja, das ist uns auch schon aufgefallen, Das macht der manchmal".
Der mit dem Fernglas schaut weiter und meint:

"Dein Nachbar ist bei Deiner Frau, beide sind nackt, was würdest

Du tun wenn die irgend etwas anfingen?"
Darauf sein Jagdkollege:

"Dann würde ich meiner Frau durch den Kopf schießen

und meinem Nachbarn die Eier abschießen"
Meint sein Jagdkollege mit dem Fernglas:

"Wenn Du dich beeilst, brauchst Du nur eine Kugel
____________________________________________________

MUTTER: Na, Schatz, wie war es in der Schule. Und wer ist B.S.?
SOHN: B.S.? Wer soll das sein?
MUTTER: Weiss nicht. Steht in deinem Deutschheft hinten drin. Ist es
ein Mädchen?
SOHN: B.S. ...... das heisst......das steht für Biostunde. Und warum
liest du überhaupt in meinem Deutschheft?
MUTTER: Ich habe einen Kuli gesucht. So, Biostunde. Ich dachte, es
heißt vielleicht Bettina Seifert?
SOHN: Wie...... wie kommst du denn darauf?
MUTTER: Och, nur so. Weil du so ein Sexheft mit Bildern von nackten
Frauen in dem Spalt zwischen Schreibtisch und der Wand hast. Und
Kondome im Portemonaie. Und Barbaras Mutter sagt, Bettina Seifert hat
schon Erfahrungen mit Jungs.
SOHN: Du schnüffelst in meinen Sachen herum, während ich weg bin?
Und du hast Barbaras Muter erzählt, dass ich Kondome und einen Porno
habe???
MUTTER Ja. B.S. hätte ja auch Barbara Schulz sein können. Und mit
Barbara hast du ja schliesslich auf der Klassenfahrt geknutscht. Sagt
jedenfalls deine Klassenlehrerin.
SOHN: Was?? Frau Schottmöller weiss auch alles?
MUTTER: Natürlich nicht. Ich will dich ja nicht blamieren. Ich habe
natürlich einen Vorwand benutzt.
SOHN: Gottseidank! Moment.....Mutter welchen Vorwand?
MUTTER: Ich habe ihr erzählt, dass ich Angst hätte, du wuerdest auf
Jungs stehen. Da hat sie mir das mit dem Knutschen sofort erzählt.
Clever nicht?
SOHN: Ja, sehr clever! Barbaras Mutter denkt jetzt, ich bin ein
Sexmaniac, und meine KLassenlehrerin, ich waere schwul. Und wenn
beide ein bisschen wie du sind, weiss es morgen die ganze Stadt. Und
Bettina hält mich für pervers! Vielen dank Mutti!
MUTTER: Keine Angst, mein Engel! Mit Bettina hab´ich auch alles
geklärt. Nettes Mädchen. Sie kommt gleich mit ihrer Mutter zum
Kaffee vorbei.
SOHN: Was...... hast...... du...... bettina...... erzählt??
MUTTER: Dass sie sich keine Sorgen wegen der Pornos machen muss. Ein
Junge, der mit 15 noch ins Bett macht, hat mit Sex bestimmt noch nix
am Hut
______________________________________________________

da haben wir..DIE Beweis

Mit einem Mann kann man nicht reden???
Vielleicht liegt es daran, daß Frau sich nicht klar genug ausdruckt, zum Beispiel:

> > > Wenn eine Frau sagt:
> > > "Hör mal zu! Das hier ist ein einziges Durcheinander! Du und ich,wir machen jetzt sauber. Dein ganzes Zeug liegt auf dem Fußboden und wenn wir nicht bald waschen,
laufst du ohne Klamotten herum. Du hilfst mir jetzt, und zwar sofort."
> > >
> > > Dann versteht ihr Mann:
> > >
> > > blablablablabla Hor mal zu
> > > blablablablabla du und ich
> > > blablablablabla auf dem Fußboden
> > > blablablablabla ohne Klamotten
> > > blablablablabla und zwar sofort.

_______________________________________________________

Franz liegt auf seinem Sterbebett. Seine Ehefrau hält die
Nachtwache bei ihm. Sie läßt seine zitternde, zerbrechliche
Hand nicht los und Tränen rinnen an ihrem Gesicht entlang.
Sie betet und durch ihr Beten weckt sie ihn aus seinem
leichten Schlaf auf. Ausgemergelt sieht er zu ihr auf und
seine weißen Lippen bewegen sich schwach.
"Liebste Helga", flüstert er leise.
"Sei ruhig, mein Liebling", antwortet sie. "Ruhe dich aus.
Pssst, sprich nicht." Doch er gab keine Ruhe.
"Helga", sagt er in einer müden Stimme.
"Ich... Ich muß dir etwas gestehen." Schweiß rinnt ihm über
die Stirn, seine Hand verkrampft sich.
"Du mußt mir nichts gestehen", antwortet die weinende Helga.
"Es ist alles in Ordnung, schlaf. Schlaf."
"Nein, Helga. Nein. Ich muß in Frieden sterben. Ich..."
er holt pfeifend Luft. "Ich habe mit deiner Schwester, deiner
bester Freundin, ihrer besten Freundin und deiner Mutter
geschlafen!"
"Ich weiß," antwortet Helga ihm beruhigend. "Darum habe ich
dich ja auch vergiftet, mein Schatz"
_____________________________________________________

POLITIK EINFACH ERKLÄRT

Ein Sohn fragt:Papi,was ist eigentlich Politik?
Da sagt der Vater;
Das ist gannz einfach...sieh mal...Ich bringe das Geld nach Hause also bin ich der KAPITALISMUS. Deine Mutter verwaltet das Geld, also sie ist die REGIERUNG. Der Opa passt auf,dass hier alles seine Ordnung hat, also ist er die GEWERKSCHAFT. Unsere Dienstmädchen ist die ARBEITERKLASSE.Wir alle haben nur eines im Sinn,nähmlich dein Wohlergehen. Folglich bist Du das VOLK.Und deine kleiner Bruder, der noch in den Windeln
liegt,ist die ZUKUNFT. HAst du das verstanden,mein Sohn?
Der Kleine überlegt und bittet seinen Vater, dass er erst
noch eine Nacht darüber schlafen möchte....
Nachts wird der Junge wach, weil sein kleiner Bruder in die Windel gemacht hat und furchtbar brüllt. Da er nicht weiss, was er machen soll geht er ins Schlafzimmer der
Eltern. Da liegt aber nur seine Mutter und die schläft so fest dass er sie nicht wecken kann.So geht er in das Zimmer des Dienstmädchens wo der Vater sich gerade mit der selben vergnügt während der Opa durch das fenster unauffällig zuschaut.Alle sind so beschäftigt dass sie nicht mitbekommen dass der Junge vor ihrem Bett steht. Also beschliesst der Junge wieder schlafen zu gehen.
Am nächsten Morgen fragt der Vater seinen Sohn ob er nun mit eigenen Worten erklären kann ,was Politik ist:
JA. -Antwortet der Sohn.
#Der KAPITALISMUS missbraucht die ARBEITERKLASSE und die GEWERKSCHAFT schaut zu wähernd die REGIERUNG schläft. Das VOLK wird vollkommen ignoriert und die ZUKUNFT liegt in der Scheis.se
DAS IST POLITIK

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ein Ehepaar erwartet Nachwuchs und erkundigt sich beim Arzt, wie es mit dem Sex während der Schwangerschaft aussieht. Der Arzt erklärt: "Im ersten Drittel können sie es ganz normal angehen, im zweiten Drittel sollten sie zur Hundestellung übergehen und im letzten Drittel dann nur noch die Wolfsstellung tätigen." Der Mann irritiert: "Die Wolfsstellung?" Darauf der Arzt: "Ja, sie legen sich neben das Loch und heulen..."

________________________________________________________


Ein Dialog zum Thema "Künstliche Intelligenz":
Computer: "Beep. Hotel International, guten Tag. Womit kann ich Ihnen dienen?"
Anrufer: "Ja, äm, ich wollte wissen, ob Sie ein Doppelzimmer mit Bad haben."
Computer: "Beep. Ja, wir haben 120 Doppelzimmer mit Bad."
Anrufer: "Was, alle frei?"
Computer: "Beep. Nach freien Zimmern haben sie nicht gefragt."
Anrufer: "Also, wieviele haben sie frei?"
Computer: "Beep. Heute haben wir nichts frei."
Anrufer: "Ich komme ja auch erst übermorgen, nur eine Nacht."
Computer: "Beep. Ach so. Übermorgen haben wir noch fünf frei. Sie möchten eins dieser herrlichen, preiswerten Zimmer, nicht wahr? Bitte buchstabieren Sie Ihren Namen."
Anrufer: "Em. Ü. El. El. E. Er."
Computer: "Beep. Danke, Herr Emü el Eller. Ich bestätige Ihre Buchung: ein ruhiges Doppelzimmer mit Bad. Übermorgen für eine Nacht, zum Preis von 120 €. Wann bitte kommen Sie an?"
Anrufer: "Das weiß ich nicht ... wo ist denn mein Flugschein?..."
Computer: "Beep. Das weiß die Flugauskunft, ich verbinde, beep."
Computer: "Honk! Flugauskunft, guten Tag."
Anrufer: "... ach ja, hier. Flug LH 4523, wann kommt der?"
Computer: "Honk! Flug El Al 4523 ist nicht in der Datei."
Anrufer: "Nicht El Al, El Ha, El Haaaaaaa, Haaaaarghhh!"
Computer: "Beep. Zentralrechner Bundesgesundheitsamt. Sie haben behandlungsdürftige Erkältungssymptome. Zur weiteren Diagnose sagen sie bitte 'aahh'."
Anrufer: "Aaaa? bin ich denn bescheuert? Ich wollte ein Zimmer buchen und keinen Arzt. Oh, hätte ich doch bloß noch einen guten alten Apple!"
Computer: Beep.
Anrufer: "Hallo, sind Sie noch da?"
Computer: "Zoing! Zentrallager. Entschuldigen Sie die Verzögerung. Ich habe einen Apple, Baujahr 1976 im 'Used Comp Shop', Castrop-Rauxel, zu einem Preis von 1800 €. Möchten Sie ihn haben?"
Anrufer: "Nein. Verpiß dich und vergiß es!
Computer: "Zoing! Ihr Benutzercode erlaubt keine Löschung von Zentrallagerdaten."
Anrufer: "Ich will ein Zimmer, Du Depp, Du blöder!"
Computer: "Zoing! String Recognition Error at Susra$('damischer'$Aswi44S): Syntax Check at 200DE Rec83749: Error Recovery in Progress. Zoing. Please wait."
Anrufer: "Herrje, verschwinde. Ich will zurück zum anderen Computer."
Computer: "Diinngg. Zentralrechner Bundesgesundheitsamt. Zur Beurteilung, ob Sie bescheuert sind, einige Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand. Gab es früher Probleme?"
Anrufer: "Du verdammter $&#. Du kannst mich mal, du blöder #$&%@."
Computer: "Beep, Achtung, hier spricht der Polizeirechner. Ihnen wird eine Straftat nach Paragraph 1523 StPO, Beleidigung zentraler Inteligenzsysteme, zur Last gelegt. Ihre Personal-Chipkarte wird eingezogen. Ich weise Sie auf Ihr Aussageverweigerungsrecht hin. Sie können außerdem einen Computer des Rechtsanwaltverbandes konsultieren."
Anrufer: röchel...

______________________________________________________________

Etwas für unsere mädels wenn sie von manch forumuser belästigt werden#ggg#


Wie man Männer ablitzen lässt

Er: Hab ich dich nicht schon mal irgendwo gesehen?
Sie: Ja, deshalb gehe ich da nicht mehr hin

Er: Ist dieser Platz frei?
Sie: Ja, und meiner auch, wenn du dich hinsetzt.

Er: Kann ich dir einen ausgeben?
Sie: Danke, ich möchte lieber das Geld

Er: Stört es Dich, wenn ich rauche?
Sie: Mich stört es nicht mal, wenn Du brennst !

Er: Wow ist das voll hier, was?
Sie: Dann geh doch nach Hause, dann gibt's Platz !

Er: Ziemlich laut hier, he?
Sie: Dann halt doch einfach deinen Mund!

Er: Ich bin Fotograf und suche nach einem Gesicht wie deinem.
Sie: Ich bin plastische Chirurgin und suche nach einem Gesicht wie deinem.

Er: Hatten wir nicht mal ne Verabredung? Oder sogar zwei?
Sie: Es muß eine gewesen sein. Ich mache nie den selben Fehler zweimal.

Er: Wie kommt es, daß du so schön bist?
Sie: Ich hab deinen Anteil noch dazubekommen

Er: Gehst du am Samstag mit mir aus?
Sie: Tut mir leid, dieses Wochenende habe ich Kopfschmerzen

Er: Bei deinem Gesicht drehen sich sicherlich einige Köpfe nach dir um.
Sie: Bei deinem Gesicht drehen sich sicherlich einige Mägen um.

Er: Ich denke, ich könnte dich sehr glücklich machen.
Sie: Wieso? Gehst du schon?

Er: Was würdest du sagen, wenn ich dich bitten würde, meine Frau zu werden?
Sie: Nichts. Ich kann nicht gleichzeitig reden und lachen.

Er: Sollen wir einen guten Film ansehen?
Sie: Den hab ich schon gesehen

Er: Wo warst du mein ganzes Leben lang?
Sie: Wo ich den Rest deines Lebens sein werde - in deinen kühnsten Träumen.

Er: Dein Körper ist wie ein Tempel.
Sie: Heute ist aber keine Messe.

Er: Wenn ich dich nackt sehen könnte, würde ich glücklich sterben.
Sie: Wenn ich dich nackt sehen würde, würde ich vor Lachen sterben.
________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Während zwei Jungs im Grazer Stadtpark Fußball spielen, wird der eine plötzlich von einem Rottweiler angegriffen und ins Bein gebissen. Der andere Junge nimmt sofort einen Stock, steckt ihn in das Halsband des Hundes und während er den Stock so dreht, bricht er der Bestie das Genick, welche darauf das Bein endlich los lässt. Ein Journalist, der das Geschehen gerade verfolgt hat, rennt sofort zu dem Jungen um ihn zu interviewen und schreibt in sein Notebook: "Sturm Fan rettet durch Heldentat seinen Kollegen, der von einer wilden Bestie angegriffen worden ist" Der Junge: - "Aber ich bin doch gar kein Sturm Fan" "GAK Fan befreit Kollege von einem Hundebiss" "Aber ich bin auch kein GAK Fan..." "Ja für welche Mannschaft bist du dann??" "Austria!" "Asozialer Austrianer erwürgt Welpen..."

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Freunde..bitte nicht verirren weil es gibt viele verrückte nachbarn:
also read and enjoy

___

Ein Reporter soll einen Farmer im Australischen Outback
interviewen:
"Was war denn ihr schönstes Erlebnis?" Fragt er
"Das war, als sich das Schaf von meinem Nachbarn mal verirrt hatte."
Der Reporter wundert sich: "Wieso?"
"Na da haben wir alle Nachbarn zum Suchen zusammengetrommelt, und als wir es gefunden hatten, haben wir es alle gevögelt."
Der Reporter ist entsetzt, so was kann man ja nicht in der Zeitung drucken.
Er fragt weiter:
"Und was war ihr zweitschönstes Erlebnis?
"Das war, als sich die Tochter von unserem anderen Nachbarn mal verirrt hatte."
Der Reporter fragt nach: "Und wieso?"
"Na da haben wir alle Nachbarn zum Suchen zusammengetrommelt, und als wir sie gefunden hatten, haben wir sie alle gevögelt."
Der Reporter denkt sich, auf diesem Weg kommt er nie zu einer druckreifen Geschichte. Er muss wohl einen anderen Weg finden. Er versucht mit dem umgekehrten Psychologie:
"Und was war ihr schlimmstes Erlebnis?" fragt der Reporter..
Hmmm...jaaa ,das war, als ich mich mal verirrt hatte..."

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Hier kommt die Maus Teil 1:

Heute:--->

Bush

Das ist der Herr Bush. Sieht eigentlich ganz nett aus. Isser aber nicht. Is'n Massenmörder. Muß er auch sein. Der Herr Bush ist nämlich aus Texas, und war dort Gouverneur. Und wenn in Texas jemand umgebracht wird, hängt man den nächstbesten Neger auf. So einfach ist das. Sowas macht der Herr Bush natürlich nicht selber, dazu hat er seine Leute. Da hat er Richter und Geschworene, die den Neger verurteilen. Und Ärzte, die spritzen dem Neger dann Gift. Ganz sauber, und Bäume braucht man dann auch nicht. Die gibt's in Texas nämlich gar nicht mehr. Macht aber nichts, dafür hat Texas ja Bohrtürme.

Der Herr Bush ist jetzt Präsident von Amerika. Ob er gewählt worden ist, weiß man noch nicht, weil die Stimmen noch nicht alle gezählt worden sind. Is ihm aber auch egal. Der Herr Bush hat da nämlich auch seine Leute dafür. Im obersten Gericht. Die hat sein Vater da 'reingebracht. Und die entscheiden sowas. Deshalb ist Herr Bush Präsident, und wohnt jetzt in Washington.

Da ist ihm aber langweilig, weil man in Washington keine Neger hängen darf. Das ist aber nicht so schlimm. Da wirft der Herr Bush einfach ein paar Bomben auf den Saddam. Das hat sein Vater auch schon so gemacht, wenn ihm langweilig war. Der Herr Bush macht überhaupt alles so, wie sein Vater, nur schlechter.

Und wie's mit dem Herrn Bush weitergeht, das erfahrt ihr beim nächsten Mal.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aus der Sendung: Hier Kommt die Maus:

Heute:--->
Herr Bush und Herr bin Laden

Das ... God bless America ... ist der Herr Bush. Schaut ziemlich grantig aus. Isser auch, weil ihm der Herr bin Laden seinen Turm umgeworfen hat. Das war gar nicht nett, da waren nämlich noch Leute drin. Deshalb macht der Herr Bush jetzt Krieg gegen den Herr bin Laden. Und weil der Herr Bush nicht so helle ist, redet er jetzt ziemlich dummes Zeug. So von "Kreuzzug" und "Krieg 'Gut gegen Böse'" und von Plakaten aus Texas, wo man die Verbrecher am liebsten gleich tot haben will. Dabei ist das doch dem Herr bin Laden sein Text. Macht aber nichts, weil der Herr Bush ja sowieso nur vorliest, was man ihm aufschreibt, und da werden halt mal die Zettel vertauscht.

Jetzt wirft der Herr Bush jedenfalls erst mal Bomben auf Afghanistan. Macht aber nichts, da ist eh schon alles kaputt, weil in Afghanistan seit 30 Jahren Krieg ist.

In Afghanistan regiert gerade die Taliban. Das heißt auf Deutsch "Schuljunge", kann aber nicht sein. Die Taliban können nämlich weder lesen noch schreiben. Ist aber auch egal, weil die sowieso alle Bücher verbrennen - außer dem Koran, und den können sie auswendig. Außerdem gibt's in Afghanistan keine Fernseher mehr, kein Radio, und auch keine Musikinstrumente. Kein Wunder, daß dem Herr Bush die Musik von der Taliban nicht gefällt.

Das ... Allah hu akbar ... ist der Herr bin Laden. Er hat sich schon mal vorsorglich einen Verband um den Kopf gemacht, falls ihm da 'was drauf fällt. Wär' aber nicht so schlimm, weil der Herr bin Laden eh so redet als ob ihm da schon mal 'was draufgefallen ist. Der Herr bin Laden hat so einen wilden Bart, weil's in Afghanistan auch keine Rasierapparate gibt. Man könnte sich jetzt sowieso nicht rasieren, weil der Herr Bush den Strom abgeschaltet hat.

Macht aber nichts, weil damit hat der Herr bin Laden nämlich gerechnet. Der Herr bin Laden kennt die Amis nämlich ganz gut. Schließlich haben die dem eine Menge beigebracht. Damals war das ja auch noch ok, denn damals ging das ja gegen die Russkis. Die waren nämlich damals die Bösen. Jetzt sind sie die Guten, und der Herr bin Laden ist der Böse. Ist ihm aber egal, für ihn ist der Herr Bush der Böse.

Und wer beim nächsten Krieg der Böse ist, daß erfahrt ihr ein anderes Mal.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aus der Sndung: Hier kommt die Maus:

Heute:--->

Herr Scharon und Herr Arafat

Das in der Mitte ist der Herr Scharon. Sieht aus wie ein Mafioso. Isser aber nicht, is'n Bulldozer. Der Herr Scharon walzt alles platt, was ihm im Weg ist. Den Herrn Arafat, Gaza, Ramallah, den Friedensprozess und das Lager in Dschenin. Da sind nämlich Terroristen drin. Die binden sich eine Bombe um den Bauch und sprengen dann in Israel eine Disko in die Luft. Das findet der Herr Scharon gar nicht toll, auch wenn ihm die Musik in den Diskos nicht gefällt.

Das ist der Herr Arafat. Sieht aus wie ein Alt-68er mit Arabertuch. Isser aber nicht. Der Herr Arafat ist ein Terrorist. Macht aber nichts, denn der Herr Scharon ist ein Kriegsverbrecher. Der hat nämlich vor 20 Jahren tausende von Palästinensern im Libanon plattgemacht. Das tut ihm aber nicht leid, leid tut ihm nur, daß der Herr Arafat nicht dabei war. Der Herr Scharon ist nämlich überhaupt nur in den Libanon gegangen, um den Herr Arafat plattzumachen.

Sauer ist der Herr Scharon auch darüber, daß er als Nazi beschimpft wird. Dabei ist er als Jude doch Opfer der Nazis, und hat das Recht für sich gepachtet, andere als Nazi zu beschimpfen - und das macht er auch mit allen, die Israel kritisieren, wo sie doch jetzt nur bei Krieg gegen den Terror mitmachen. Dabei war der Staatsgründer von Israel ja auch mal 'n Terrorist.

Der Herr Arafat will auch Staatsgründer werden. Von Palästina. Schließlich halten die Israelis das Rest-Palästina seit 35 Jahren besetzt. Und weil er nichts besseres gelernt hat, versucht er das mit Terror. Außerdem heißt das ja "Freiheitskämpfer", wenn man für eine gerechte Sache kämpft. Und was gerecht ist, steht bei den Israelis in der Thora, und bei den Palästinensern im Koran. Da steht dann auch drin, daß sie sich gegenseitig die Köpfe einschlagen sollen, weil sie das schon immer so gemacht haben.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aus der Sendung: Hier kommt die Maus:
Heute--->

Das Internet und die Verschwörungstheorien

Das sind Mulder und Scully. Schaun irgendwie geheimnisvoll aus. Sind sie auch. Mulder und Scully sind nämlich hinter allen möglichen Verschwörungen her. Und da sind sie nicht allein. Während Mulder und Scully ihre Verschwörungstheorien im Fernsehen zeigen, schreiben andere Leute Internetseiten voll. Müssen sie auch, weil's in Amerika keine Pressefreiheit mehr gibt, sondern nur noch AOL und Walt Disney. Macht aber nichts, weil den Blödsinn, der im Internet steht, glaubt auch niemand.

So soll gar nicht der Herr Bin Laden dem Herrn Bush seinen Turm umgeworfen haben. Die Araber meinen, es sei die jüdische Weltverschwörung. Würde aber keinen Sinn machen, weil der Turm selbst war ja auch von der jüdischen Weltverschwörung. Ist aber auch egal, weil die jüdische Weltverschwörung ja zu den Illuminaten gehört, und bei denen blickt sowieso keiner durch.

Andere meinen, Pakistan oder Saudi Arabien stecken dahinter, weil die den Terroristen Geld gegeben haben. Oder zumindest die Geheimdienste waren's, weil die ja eh zu den üblichen Verdächtigen dazugehören. Sowieso waren nicht die Terroristen Schläfer, sondern die beim Geheimdienst.

Bei dem, was die Geheimdienste so machen, reimt sich ja sowieso nichts zusammen. Erst wollen sie überhaupt nichts gewußt haben. Dann wollen sie zwar 'was gewußt haben, haben aber nicht gewußt, daß sie 'was gewußt haben. Is aber auch egal, wahrscheinlich haben sie geglaubt, das seien alles so blöde Verschwörungstheorien aus dem Internet. Macht aber nichts. Dazu gibt's jetzt die Heimatsicherheit. Das ist sowas wie die Stasi, nur viel größer und für Amerika. Die horcht jetzt jeden ab, und weiß alles. Macht aber nichts, weil sie auch nicht weiß, was sie alles weiß.

In Wahrheit war's natürlich der Herr Bush selber. Sonst hätten die Leute ja mitgekriegt, daß er gar nicht gewählt worden ist. So haben sie stattdessen Fähnchen geschwenkt, und sind mit Hurra in den Krieg gezogen. Der Herr Bush hat dann alle Freunde seines Vaters bedienen können: Die Rüstungsindustrie, die Geheimdienste und die Ölbarone. Muß er auch, weil die ihm ja den Wahlkampf bezahlt haben.

Die Leute vom Bush behaupten, daß der Saddam dahinter steckt, auch wenn das jetzt wirklich weit hergeholt ist. Den mögen sie nämlich nicht. Und was ihnen da als Ausrede einfällt, um gegen ihn Krieg zu machen, erfahrt ihr beim nächsten Mal.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aus der Sendung, Hier kemmt die MAus

Heute--->

Der Saddam und die Massenvernichtungswaffen

Das ist der Saddam. Schaut aus wie ein durchgeknallter Sonntagsjäger. Isser aber nicht. Is ein blutrünstiger Diktator. Muß er auch sein, weil's in der Gegend nur blutrünstige Diktatoren gibt. Da gibt's die Mullahs im Iran. Die schicken Kinder in den Krieg, und verstecken ihre Frauen unter Tischdecken. Dann gibt's die Scheichs in Saudi Arabien. Die verkaufen Öl an die Amis ... und finanzieren von dem Geld Terroristen. Und ihre Frauen verstecken sie auch. Und die anderen Herrscher in der Gegend sind auch nicht ganz koscher.

Der Saddam ist schon lang ein Schurke. Macht aber nichts, weil zuerst war er ja unser Schurke. Da hat er für uns gegen die Mullahs Krieg geführt, mit seinen Kindern. Hat aber nicht gereicht, da hat ihm der Herr Rumsfeld noch Giftgas geliefert. Das hat der Saddam dann gegen seine eigenen Leute eingesetzt. Macht aber nichts, dafür hat ihm der Herr Rumsfeld noch Biowaffen geschenkt. Das hat sich der Herr Rumsfeld alles gemerkt, weil man ja immer was brauchen kann, was man einem Schurken anhängen kann.

Irgendwann war der Saddam dann pleite, obwohl er den Krieg nicht gewonnen hat. Das wollte er dann alles mit Öl bezahlen. Ging aber nicht. Der Ölpreis war nämlich im Keller. Dorthin haben ihn die Kuwaitis gebracht. Deshalb war der Saddam sauer, und hat einfach Kuwait besetzt. Das hat dem Herr Bush seinem Vater nicht gefallen, deshalb hat der den Saddam da wieder 'rausgeworfen. Dem Herr Bush sein Vater mag nämlich keine Verlierer.

Dem Herr Bush sein Vater ist dann aber abgewählt worden, bevor er mit dem Krieg gegen den Saddam richtig fertig geworden ist. Stattdessen ist dann der Herr Clinton Präsident gewesen. Der hat nicht richtig gegen den Saddam kämpfen wollen, wenn ihm langweilig war. Macht aber nichts, dafür hat er sich lieber von der Monica den Schwanz lutschen lassen.

Jetzt ist der Herr Bush Präsident, und weil ihm wieder langweilig ist, will er endlich den Saddam loswerden. Der Herr Bush hat nämlich keine Praktikantin.

Leider kann der Herr Bush nicht einfach sagen, daß ihm der Saddam einen Turm umgeworfen hat. Macht aber nichts, weil der Herr Bush dann einfach sagt, man soll sich einfach vorstellen, der Saddam würde einen Turm umwerfen wollen. Das ist dann noch viel schlimmer, weil der Saddam Massenvernichtungswaffen hat. Der Herr Bush muß das wissen, denn die hat der Saddam ja von seinen Leuten gekriegt.

Der Herr Bush sagt, Demokratien horten keine Massenvernichtungswaffen. Er sagt auch, Demokratien greifen keine anderen Staaten an. Dabei hat er selbst die meisten Massenvernichtungswaffen, und will den Irak angreifen. Macht aber nichts, weil dem Herr Bush sein Staat ja auch keine Demokratie ist. Sonst wär der Herr Bush ja dort nicht Präsident.

Der Saddam sagt aber, daß er gar keine Massenvernichtungswaffen mehr hat. Die haben ihm die Waffeninspektoren alle schon weggenommen. Und überhaupt darf er sie ja auch nicht mehr auf die eigenen Leute werfen wenn ihm langweilig ist, da macht das ja gar keinen Spaß. Der Saddam hat nämlich auch keine Praktikantin. Aber weil der Saddam ein Schurke ist, weiß der Herr Bush, daß er lügt. Deshalb sagt der Herr Bush, daß er jetzt nicht mehr länger warten will.

Wann dem Herr Bush der Geduldsfaden mit dem Saddam reißt und die beiden sich mit Sand und Förmchen bewerfen, und wer der Herr Rumsfeld ist, das erfahrt ihr ein anderes Mal.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Frauen am Steuer !

Heute früh auf der Autobahn, am Weg ins Büro, schau ich nach links, und was seh ich???
Eine Verrückte brettert mit 150 Sachen und gerecktem Hals in ihrem neuen Mercedes Zweisitzer auf der Überholspur dahin, und klatscht sich mit Hilfe des Rückspiegels die Wimperntusche drauf.

Ich, fassungslos, schau noch ein paar Sekunden hin, als ich merke, dass ihr Wagen schon halbert auf meine Spur kommt - aber diese Kuh pinselt mit aller Seelenruhe weiter an ihren Wimpern rum! Unfassbar!

Da hab ich mich dann aber so erschreckt (bin ja immerhin ein Mann, net wahr?! - sowas schockiert einen schon!), dass ich den Rasierapparat hab fallen lassen und mir mein Donut auf die Fußmatte rollt.

Das wär ja noch nicht soo schlimm... aber beim Versuch, weiterhin das Lenkrad mit den Knien zu fixieren ohne dabei mein Frühstück zu zertreten, rutscht mir das Händy vom Ohr und plumpst geradewegs in den Kaffee, den ich da zwischen meinen Schenkeln eingeklemmt hatte. *Platsch* geht also alles auf meine helle Hose - und verbrennt mir auch gleich noch meinen "besten Freund und seine Freunde".

Naja, das Handy ist jetzt natürlich im A.... - aber viel schlimmer noch: war da doch ein sehr wichtiger Großkunde dran... der Auftrag geht jetzt wohl flöten...!!!

AAAAAAHHHH!!! ZUM TEUFEL MIT ALL DEN WEIBERN AM STEUER!!!!!!

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ein älteres Schweizer Ehepaar kommt zwecks Urlaub am Londoner Flughafen
an und nimmt sich ein Taxi zum Hotel.

Die Fahrt dauert etwas länger und daher denkt sich der Taxifahrer, er
muss jetzt etwas Konversation machen.

Er fragt also nach hinten: "Where are you from?"

Sagt der Mann: "We are >from Switzerland."

Fragt sie: " Was hat er gesagt?" (Sie kann nämlich kein Wort
Englisch!)

Er: "Er hat uns gefragt, wo wir herkommen und ich habe ihm gesagt dass
wir aus der Schweiz sind."

Nach einer Zeit fragt der Fahrer: "And where do you live in
Switzerland?"

"We live in Basel."

Sie wieder:"Was hat er gesagt?"

(schon leicht gefrustet): "Er hat gefragt, wo wir in der Schweiz
leben und ich sagte ihm in Basel."

Sagt der Fahrer:"Oh, my god, in Basel I had the worst (schlechtesten)
fuck in my life!"

Sie:"Was hat er gesagt?"

Er: "Er kennt Dich!

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

In der Morgenshow des Radiosenders WBAM FM in Chicago wird ein Gewinnspiel gemacht, wo man normalerweise Urlaubsreisen usw. gewinnen kann.
Das Spiel heißt "Partner-Spiel". Der Moderator ruft jemanden auf der Arbeit an und fragt die Person, ob sie verheiratet ist oder in einer festen Beziehung lebt. Wird die Frage bejaht, dann stellt er der Person 3 sehr persönliche Fragen, die von Paar zu Paar unterschiedlich sein können und er fragt jeweils nach dem Namen des Partners und dessen Diensttelefonnummer (zur Identifikation).
Wenn beide Partner unabhängig voneinander die gleichen Antworten geben, dann sind sie die Gewinner.

Dieser spezielle Tag (12-9-98) wurde interessant:

Moderator: Hey, hier ist Edgar von WBAM. Kennst du das "Partner-Spiel"?

Kandidat: (lachend) Ja, das tue ich.

Moderator: Wie ist dein Name? Nur den Vornamen, bitte.

Kandidat: Brian.

Moderator: Bist du verheiratet, oder was - Brian?

Brian: Ja.

Moderator: Ja? Bedeutet das, dass du verheirate bist? Oder was? Brian?

Brian: (nervös lachend) Ja, ich bin verheiratet.

Moderator: Danke, Brian. Okay, nun, wie ist der Name deiner Frau? Nur den
Vornamen bitte, Brian.

Brian: Sara.

Moderator: Ist Sara grad bei der Arbeit, Brian?

Brian: Sie wird mich umbringen.

Moderator: Locker bleiben, Brian. Ist sie bei der Arbeit?

Brian: (lachend) Ja, ist sie.

Moderator: Dann ist alles okay. 1. Frage: Wann hattest du das letzte Mal Sex?

Brian: Sie wird mich umbringen.

Moderator: BRIAN! Locker bleiben, Mann.

Brian: Ungefähr um 8 Uhr heute morgen.

Moderator: Atta boy (das bedeutet wohl so viel wie: Alter Schwede oder Mensch Junge?)

Brian: (schüchtern lachend) Tja!

Moderator: Nr 2: Wie lange hat es gedauert?

Brian: Ungefähr 10 Minuten.

Moderator: Wow! Du möchtest diese Reise wirklich gewinnen, was? Niemand hätte
das gesagt, wäre da nicht eine Reise als Einsatz.

Brian: Ja, das wäre wirklich nett.

Moderator: Okay, letzte Frage: Wo hattest du heute früh um 8 Uhr Sex?
Brian: (heftig lachend) Ich ... hmm.

Moderator: Das klingt gut, Brian. Wo war es?

Brian: Nicht, dass es so großartig war. Es ist nur so, dass ihre Mutter grad für ein
paar Wochen bei uns ist und die hat in der Zeit gerade geduscht.

Moderator: Ooooooooh!!! Du hinterlistiger Bursche!

Brian: Auf dem Küchentisch.

Moderator: Nicht so großartig? Das ist viel abenteuerlicher als ich es in den letzten
100 Malen gemacht habe.
(zu den Zuhörern) Wie dem auch sei, ich werde Brian nun in der
Leitung behalten, lasse mir die Dienstnummer seiner Frau geben und
rufe sie an. Hört euch das an!

- Werbeunterbrechung -

Moderator: (zu den Zuhörern) Lasst uns Sara anrufen, sollen wir?

(Tastentöne *ring ring*)

Angestellte: Kinko.

Moderator: Hey, ist dort irgendwo Sara?

Angestellte: Das bin ich.

Moderator: Sara, ich bin Edgar von WBAM. Ich habe jetzt gerade ein paar Stunden
mit Brian gesprochen.

Sara: (lachend) Ein paar Stunden?

Moderator: Na gut, eine Weile eben. Er ist auch bei uns in der Leitung. Brian
wusste, dass er alle Fragen beantworten musste, oder Ihr verliert ...
kennst du die Spielregeln von dem "Partner-Spiel"?

Sara: Nein.

Moderator: Gut.

Brian: (lacht)

Sara: (lacht) Brian, was zum Teufel hast du gemacht?

Brian: (lachend) Beantworte einfach nur die Fragen ehrlich, okay.

Sara: Oh Brian!

Moderator: Ja, ja, ja. Sara, ich werde dir nun 3 Fragen stellen und wenn du exakt
das antwortest, was Brian gesagt hat, dann geht es für euch beide
nach Orlando, Florida auf unsere Kosten. Das beinhaltet auch Tickets
für Disney-World, Sea-World und Karten für ein Spiel der Orlando-
Magics (Basketball).
Hast du es verstanden, Sara? SARA! VERSTEH ES die Orlando
Magics, sie werden zuschlagen, Sara *Halloooooo*?
Ist jemand zu Hause?!?!

Sara: (heftig lachend) JA, ja.

Brian: (lacht)

Moderator: Okay, wann hattest du zuletzt Sex, Sara?

Sara: Oh Gott, Brian...heute morgen, bevor Brian zur Arbeit ging.

Moderator: Um welche Uhrzeit?

Sara: Ungefähr 8 Uhr, denke ich.

DING DING DING (sound effect für richtige Antwort)

Moderator: Sehr gut. Nächste Frage: Wie lange hat es gedauert?

Sara: Vielleicht 12 - 15 Minuten.

Moderator: ... hmm.

Stimme im Hintergrund des Studios: Das ist dicht genug. Ich denke, sie will
versuchen seine Männlichkeit nicht zu
verletzen.

DING DING DING (sound effect für richtige Antwort)

Moderator: Okay, wir werden dir nun diese geben. Letzte Frage: Wo wurde es dir
besorgt?

Sara: OH MEIN GOTT, BRIAN! Du hast es ihnen nicht gesagt, oder?!?!

Brian: Erzähl es ihm, Liebling.

Moderator: Was drückt dich denn so sehr, Sara?

Sara: Nun, es ist nur ... meine Mutter macht grad Ferien bei uns und....

Moderator: SIE HAT ES GESEHEN?!?!

Sara: BRIAN?!?!

Brian: NEIN, nein ich denke nicht ...

Moderator: Ruhig bleiben, Schwester. In deinem Kopf herrscht ja ein Durch –
einander. Deine Antwort?

Sara: Mein Gott ... ich kann nicht glauben, dass du ihnen das erzählt hast!

Brian: Komm Liebling, es ist für den Trip nach Florida.

Moderator: Komm Sara, wir haben nicht den ganzen Tag Zeit. Wo wurde es Dir
besorgt?

Sara: In den Arsch!!!

(lange Pause)

Moderator: Wir sind gleich zurück.

- Werbeunterbrechung -

Moderator: Ladies und Gentleman, das tut mir leid. Dies ist eine Live-Radiosendung und solche Dinge passieren. Wie dem auch sei, Brian und Sara werden ins liebliche Orlando, Florida reisen.





nr2


Großvater sorgt sich um seinen Enkel, der inzwischen 18 ist, aber nie das Haus verlässt weil er ständig vor dem PC rumsitzt.

Eines Tages spricht ihn der Großvater an:

"Weißt du, was ich in deinem Alter getan habe?"

"Ne was denn?"

"Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, haben den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und sind ohne zu zahlen gegangen."

Dem Enkel scheint diese Vorstellung zu gefallen, nicht nur das, nein sie lässt ihn nicht mehr los, also entscheidet er sich das selbe zu tun.

Inzwischen sind 2 Wochen vergangen und der Großvater kommt wieder zu Besuch. Da sieht er seinen Enkel komplett eingegipst und nur noch mit der Hälfte seiner Zähne.

"Mein Gott was ist mit dir passiert?"

"Tja Großvater. Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und wollten ohne zu zahlen gehen. Da haben sie uns voll verdroschen."

Fragt der Großvater: "Mit wem wart ihr denn da?"

"Mit der TUI!"

"Hmh, ja", brummt der Großvater, "das war der Fehler!"

"Warum, mit wem warst du denn da?"

"Mit der Deutschen Wehrmacht"!!!

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Sagt ein Mann enttäuscht zu einer Nutte:
"Sie haben aber wenig Holz vor der Hütte!"
Darauf sie:
"Um Ihr Würstchen zu grillen, wird's langen..."

 

Die fünf verschiedenen Penisgrössen:
Klein
Mittel
Groß
Oh mein Gott!
Gibt's den auch in weiß?

Was ist absolutes Vertrauen?
Wenn zwei Kannibalen Oralsex miteinander haben.....
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Fred und Klaus treffen sich wie üblich am Dienstag Abend um über Ihre
Schandtaten vom letzten Wochenende zu quatschen.
Meint Fred: "Ich war am Wochenende auf einer Party, die war Klasse,
die
Gastgeber hatten sogar ein goldenes Klo!"
Daraufhin Klaus: "Du hast ne Meise, ein goldenes Klo..."
Nach einigem Hin und Her kommen beide auf die Idee, zu den Leuten die
die
Party gegeben haben zu gehen und nachzusehen, ob das mit dem goldenen
Klo
auch stimmt.
Gesagt getan, die beiden marschieren los und sind einige Minuten
später
klingeln die beiden an der Tür der Gastgeber.
Ein etwas ältere Frau öffnet die Tür und blickt die beiden fragend an:
"Kann
ich helfen?"
Fred: "Ja, gnädige Frau ich war am Wochenende bei Ihnen hier auf Ihrer
Party, und mein Freund Klaus hier, will mir nicht glauben, das Sie
hier
im
Haus ein goldenes Klo haben."
Die Frau guckt die beiden an, dreht sich in den Hausflur und ruft ganz
laut:
"Hermann, hier ist das Schwein was in deine Tuba geschissen hat!"
________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Katastrophe in der Türkei:
ein Erdbeben wütete zerstörerisch - das Ergebnis: Sachschäden in Millionenhöhe und 70.000 Türken kamen dabei ums Leben.

Europa bietet natürlich Hilfe an:
Frankreich schickt Nahrungsmittel,
England schickt Kleidung und Österreich -

Österreich schickt 70.000 Ersatztürken.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Zwei Freunde treffen sich. Der eine ist über und über mit Blasen bedeckt.
Der andere fragt voll Mitgefühl, was passiert sei. Der Freund erzählt:
"Ich geh so durch den Wald, an einem Weiher vorbei, da spricht mich eine
Kröte an und fleht, ich solle sie küssen, sie sei eine verwunschene Fee.
Wenn ich sie küsse, könne ich haben, was ich will. Ich dachte mir, ich
habe schon schlimmeres geküsst und küsste die Kröte. Wwwfff, eine
bezaubernde Fee in einem durchsichtigen weißen Röckchen steht vor mir
und sagt: ,Du kannst alles von mir haben, nur nicht bumsen.
Und ich Trottel sag: "Und wie wär's mit Blasen?"

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Eine schwangere Frau steht in der Bank vor dem Schalter um Geld abzuheben. Da knallt die Tür auf und ein maskierter Bankräuber stürmt herein.
Der Wächter der Bank zieht seine Pistole, es kommt zu einer wilden Schießerei, die Frau wird dabei von zwei Kugeln getroffen.
Sie wird in die Klinik eingeliefert, die Ärzte können jedoch die Kugeln nicht finden. Zwei Monate später entbindet die Frau Zwillinge, ein Mädchen und einen Jungen.
Die Zeit vergeht, die Kinder kommen in die Pubertät. Das Mädchen vertraut sich seiner Mutter an: "Du, Mami, bei mir da unten ist etwas merkwürdiges herausgekommen".
"Ich weiß" beruhigt ihre Mutter sie, das ist normal in deinem Alter.
"Ja, aber es war eine Pistolenkugel!" Da erzählt die Mutter der Tochter, was sich vor Jahren zugetragen hatte.
Wenige Tage später kommt auch der Junge zur Mutter und sagt: "Du, Mami, mir ist da was merkwürdiges passiert..."
Die Mutter ahnt es schon: "Dir ist beim Pinkeln eine Kugel mit raus gekommen?!?"
Der Junge: "Nein, ich habe beim Wichsen die Katze erschossen..."

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

3 Bauarbeiter stehen auf ganz oben auf einem Hochhaus, meint der eine:
"He Jungs.. ich muss ganz dringend Pinkeln, aber ich schaffe es nicht runter!".
Darauf ein anderer:
"Kein Problem, wir schieben ein Brett über den Rand hinaus, stellen uns hinten drauf, Du läufst vor und Pinkelst runter!".
Gesagt wie getan, die 3 schieben das Brett raus, 2 stellen sich hinten drauf und der eine läuft an das Ende des Brettes, lässt die Hosen runter und pinkelt. Plötzlich klingelt es zum Mittag.
20 Stockwerke weiter unten sitzt ein Lehrling mit seinem Meister.
Der Lehrling auf einmal: "Meister???".
Der Meister antwortet: "Junger.. was gibt es??".
Der Lehrling: " Können Schwule Fliegen???".
Der Meister: " Was? Wie kommst Du denn auf die Idee??".
Der Lehrling: "Na da flog eben einer mit dem Schwanz in der Hand vorbei und schrie...
"WO SIND DIE ÄRSCHE... WO SIND DIE ÄRSCHE..."
________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Eine alte Frau sitzt in ihrem Schaukelstuhl auf der Veranda als plötzlich eine gute Fee erscheint. "Du hast drei Wünsche frei", sagt die Fee zur alten Frau. "Hhm", grübelt die alte Frau, "als erstes wünsche ich mir, dass ich reich bin." Die Fee schwingt ihren Zauberstab und schon sitzt die alte Frau in einem Schaukelstuhl aus purem Gold. "Als nächstes wünsche ich mir, jung und schön zu sein." Die Fee betätigt ihren Zauberstab und schon ist die ehemals alte Frau jung und schön. "Gut", meint die jetzt junge Schönheit, als ihr alter Kater ihr zwischen den Beinen herumschleicht, "jetzt wünsche ich mir, dass mein lieber Moritz zu einem schönen jungen Mann wird." Die Fee schwingt ein letztes Mal den Zauberstab und verschwindet. Vor der Frau steht der schönste Mann, den sie jemals erblickt hat. Sie bekommt weiche Knie, als der schöne Jüngling seinen Kopf in ihre Richtung beugt, glaubt sie doch, er würde sie jetzt küssen. Doch stattdessen flüstert er ihr ins Ohr: "Ich habe gewusst, dass es Dir irgendwann einmal leid tun würde, mich kastriert zu haben ..." ________________________________________________________________________________________________________________________________________________

der Sohn spielt draussen im Garten die Mutter kocht im Haus! auf einmal schreit der Sohn zur Mama rein! MAMA der Hund fickt!!!! sag die Mutter: ja lass ihn doch! zwei Minuten später wieder der Sohn: MAMA der Hund fickt!!! die Mutter wieder lass ihn doch! 5 Minuten später der Sohn wieder: MAMA der Hund fickt noch immer!!! die Mutter schreit raus!: wenns dich stört dann mach halt die Augen zu!!! darauf schreit der Sohn zurück: MAMA das hab ich schon es tud aber trotzdem weh!!!

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Eine Nutte lässt sich links innen am Oberschenkel den Schüssel, und
rechts innen den Haider tätowieren.

Sagt sie zu den Freier:

Wer die beiden erkennt braucht
nichts zu zahlen.

Der Freier rätselt herum, kommt aber nicht drauf.
Plötzlich schreit er:  "Die zwa kenn i ned, owa der in da Mittn mit
dem Irokesenschnitt und mit de aufblosenen Lippn des kennt da
Gusenbauer sein!!!"

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ein Mann besucht den Arzt seiner Frau.
Meint der Arzt: "Wir haben den Test bei Ihrer Frau durchgeführt,
nur leider sind uns ein paar Proben durcheinandergeraten.
Ihre Frau hat entweder die Alzheimer-Krankeit oder AIDS."
"Was mach' ich denn nun, was mach' ich denn nun nur", jammert der
Mann.
Darauf der Arzt ganz cool: "Am Besten machen Sie mit Ihr einen
Ausflug und setzen sie irgendwo aus. Wenn sie wieder nach Hause findet,
würde ich nicht mehr mit ihr schlafen."

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Neulich in einem Speiselokal.

Betritt ein junger Mann das überfüllte Restaurant und fragt höflich eine einzelne junge Dame an einem Tisch:
"Darf ich mich dazusetzen?"

Sie schreit empört:
"Wie bitte? Ins Hotel?"

Alle Gäste schweigen betreten und der Mann geht mit hochrotem Kopf davon, um sich an einen anderen Tisch zu setzen.

Eine Weile später kommt die junge Frau an seinen Tisch und flüstert:
"Verzeihen Sie mein Verhalten von vorhin, aber ich bin Psychologiestudentin und teste das menschliche Verhalten in außergewöhnlichen Situationen..."

Schreit der junge Mann:
"Was?? 150 Euro?..."

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ein Schweizer, ein Österreicher und ein Deutscher wollen sich bei Lauda Air bewerben. Das Bewerbungsgespräch wird von Niki Lauda persönlich geführt. Als erster tritt der Schweizer ein und Niki stellt ihm folgende Frage: "Wenn Sie mich ansehen, was fällt Ihnen auf?". Nach kurzem Überlegen antwortet der Schweizer: "Ihnen fehlt ein Ohrwaschel!". Herr Lauda meint dazu, dass die Beobachtung zwar korrekt sei, aber die Ausdrucksweise zu plump und wenig schmeichelhaft. Darum lehnt er den Schweizer Bewerber ab. Dem österreichischen Bewerber wird dieselbe Frage gestellt und unglücklicherweise gibt er die selbe Antwort. Ergebnis - keine Anstellung. Der Österreicher ist aber ein netter Mensch und gibt dem Deutschen den Tip, bloß nicht das fehlende Ohr von Niki Lauda zu erwähnen. Also betritt der Deutsche das Büro und ihm wird die selbe Frage wie den beiden Vorgängern gestellt. Dieser lächelt siegessicher und antwortet: "Sie tragen Kontaktlinsen!" Herr Lauda ist begeistert und fragt: "Wie haben Sie das so schnell feststellen können, dass ich tatsächlich Kontaktlinsen trage?" Darauf antwortet der Deutsche: "Sie können halt keine Brille tragen, wenn Ihnen ein Ohr fehlt!"

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Sitzt ein Mann an der Bar und versucht ein Gespräch mit seinem Nachbarn anzufangen. "Sagen sie mal, was sind sie von Beruf?"
"Ich bin Logiker."
"Was ist denn das?"
"Ich erkläre es ihnen: Haben sie zu Hause ein Aquarium?"
"Ja."
"Daraus schlussfolgere ich logisch, dass sie sehr tierlieb sind. Und wenn sie tierlieb sind, sind sie sicherlich auch kinderlieb. Sie haben also Kinder?"
"Ja, das stimmt!"
"Daraus schlussfolgere ich logisch, dass sie auch eine Frau haben."
"Ja, richtig!"
"Daraus kann ich weiterhin schlussfolgern, dass sie heterosexuell sind."
"Das ist ja toll!"
Am nächsten Tag will er das Erlernte seinem Freund beweisen und fragt ihn also auch: "Sag mal, hast Du eigentlich zu Hause ein Aquarium?"
"Nein."
"Du schwule Sau!"

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ein Polizist stoppt eine Blondine, die zu schnell gefahren ist.

Polizist:
"Entschuldigung, dürfte ich Ihren Führerschein sehen?"

Blondine:
"Führerschein? Was ist das?"

Polizist:
"Das ist das Ding wo Ihr Bild drin ist."

Blondine:
"Ach so", holt Ihren Schminkspiegel raus und gibt ihn dem Polizisten.

Der schaut in den Spiegel und sagt:
"Oh, hätte ich gewußt, daß Sie von der Polizei sind, hätten wir uns das sparen können."

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Dirigent zu seinen Musikern:


 

Alle Bläser, die noch keinen Ständer haben, gehen jetzt nach oben,
und holen sich einen runter.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Polizistin steht an der Kreuzung und regelt den Verkehr.
Plötzlich merkt sie, dass sie ihre Tage bekommt.
Leider hat sie noch 5 Stunden Dienst und nichts dabei, das ihr helfen
könnte.
In ihrer Not funkt sie die Wache an und bekommt einen Kollegen ans
Funkgerät.
Diesem sagt sie: "Hallo Benni, bitte tu mir einen Gefallen!"
Benni: "Jeden!"
Sie:" Ich stehe hier, bekomme meine Tage, habe noch 5 Stunden Dienst und
nichts dabei.
Bitte bring mir meine Tampons! Du findest sie oben rechts in meinem
Schreibtisch.
Und, Benni - bitte beile Dich!"
Sie regelt den Verkehr. Zwei Stunden, drei Stunden.
Erst nach vier Stunden kommt Benni mit dem Polizeimotorrad und winkt
freundlich aus der Ferne mit der Tamponschachtel.
"Benni, Du bist ein Arschloch", ruft sie ihm entgegen.
"Ich habe Dir doch gesagt, Du sollst Dich beeilen. Warum kommst Du so
spät?" -
"Ja, weißt Du, als Du über Funk durchgegeben hast, dass Du Deine Tage
hast,hat Willi eine Flasche Sekt ausgegeben, Peter eine Kiste Bier
bezahlt, Franz eine Runde geschmissen..."

_______________________________________________________________________________

- Ein Schwuler läßt sich einen Ferrari auf seinen Schwanz tätowieren. "Warum einen Ferrari?", fragt der Tatoowierer. Der Schwule meint: Nun ja, ich will eben meinem Freund imponieren! Der Tatowierer sticht den Ferrari in den Schwanz des Schwulen. Allerdings sticht er auch auf den Sack des Schwulen einen Traktor, ohne daß dieser jedoch etwas davon bemerkt. Zu Hause beim ersten Treffen mit seinem Freund zeigt der Schwule stolz seinen Schwanz mit dem Ferrari Tatoo. Klasse meint sein schwuler Partner. Aber warum hast Du Dir einen Traktor auf den Sack stechen lassen? Der Schwule ist bestürzt als er danach feststellen muß, dass ihm zusätzlich auch ein Traktor auf den Sack gestochen wurde. Sofort sucht er am nächsten Tag den Tatoowierer auf. Sach mal Alter, warum hast Du mir den Traktor auf den Sack gemacht, fragt der Schwule den Tatoowierer. Dieser entgegnet: "Nun ja, ich dachte, wenn der Ferrari mal in der Scheiße stecken bleibt, mit dem Traktor ziehst Du ihn auf alle Fälle wieder raus!"

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Neulich war meine Frau alleine in der Disco.
Als ich sie gefragt hab, wie es denn so war, meinte sie nur, dass  nichts
Besonderes passiert sei.


Als ich das Auto am Samstag  waschen wollte,
kamen mir allerdings die ersten Zweifel ...


Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!